Audio-CD: Mozart Klavierkonzert Nr. 19

Mozart Klavierkonzert Nr. 19

Mozart Klavierkonzert Nr. 19

Das 19. Konzert beeindruckt durch den Reichtum seines dialogischen Intonationsaufbaus, der die Möglichkeit aufzeigt, nur mit der Güte und Liebe zu leben, in einem wunderbaren Dialog ohne das Böse zu sein. Mozart trägt das Ideal der erhabenen Musik der sonnigen unbefleckten Zivilisation. Grenzenloser Jubel! Freudige Welt des Triumphs des Gottes der Liebe: der Triumph der Güte über das Böse, des Lebens über den Tod, der Wahrheit über die Lüge, des Rechts über die Abscheulichkeit und Verleumdung.


Inhalt
1. Allegro
2. Allegretto
3. Allegro assai

Audio-CD: Mozart Klavierkonzert Nr. 16

Mozart Klavierkonzert Nr. 16

Mozart Klavierkonzert Nr. 16

Jedes Konzert Mozarts ist eine neue Welt. Eine große Anschauung von Geheimnissen! Die Musik erhebt den Menschen über die Spießbürgerlichkeit und führt in Räume hinauf, die es glückseliger nicht gibt – vertonte Vibrationen des paradiesischen Stadt-Gartens. Der musikalischen Offenbarung geht eine geistige voran. Mozart schreibt nicht dann, wenn ihn der schöpferische Juckreiz bezwingt, sondern wenn sich plötzlich eine neue Geistige Sphäre öffnet.
Das Andante des 16. Klavierkonzerts illustriert den Übergang in die lang­ – erwartete Ewigkeit. Ihre glückseligen Vibrationen kann die Seele durch die musikalische Offenbarung hören und, sich in dieser Welt befindend, der ewigen zuteilwerden.

Inhalt
1. Allegro assai
2. Andante
3. Finale

Audio-CD: Hymne der triumphierenden Güte

Hymne der triumphierenden Güte

Audio CD: Hymne der triumphierenden Güte

Die Menschen bedürfen an großem Trost. Sie schwimmen im Ozean des Kummers, und man benötigt einen Ozean der Barmherzigkeit, um sie zu trösten. Musik Mozarts heilt. Sie zu hören ist das gleiche wie die Rede Gottes zu hören. Beethoven hat Zutritt zum Schloss der Göttlichen Barmherzigkeit, wohin niemand hineinging, weder davor, noch danach… Vivaldi ist ein Genie, er sieht die ursprüngliche Güte des Menschen. Eine Hymne der triumphierenden Güte!
Während der Ausführung gehe ich eine Ehe ein, vereine mich mit dem vibrationellen Geist des Komponisten und Desjenigen, der ihm diktiert hat. Vollkommene Vereinigung zu Einem. Musikogamie. Mozartiogamie. Beethovenogamie.

Johannes Bogomil

 

CD1

Мozart
Klaviersonate № 9  a-Moll (1778)
1. Allegro maestoso
2. Andante cantabile
3. Finale
Mozart – Johannes Bogomil
4. ‚Auf den Inseln der Seligen‘ aus der Kantate „Wiener Minnesang“ (2016)

CD2

Beethoven
5. Adagio aus der Klaviersonate №3 (1796)
6. Adagio sostenuto  a. d. Klaviersonate №14 (1801)

Vivaldi
Andante v. Konzert für 2 Mandolinen, RV532
 7. Ausführung 1
 8. Ausführung 2


Bildergalerie

Johannes Bogomil

Katharer

Muttergottes

 

Maria Magdalena

Ludwig II.

Lew N. Tolstoi und P. Werigin

Sonstiges

Audio-CD: Vibrationen himmlischer Orpheone

Vibrationen himmlischer Orpheone In das Herz eines echten Genies muss eine Sonne einkehren. Es muss über einen bestimmten Schatz verfügen, über den niemand anderes verfügt – und verkünden!
Die Musik soll nicht einfach nur das Gehör entzücken, sondern eine Botschaft tragen, die für die Menschheit errettend ist. Das Auditorium hört die Botschaft, und es muss eine gute Botschaft sein, gutherzig.
Die Violine ist die Stimme der Gottesmutter, der Flügel – die Menschheit. Das Violoncello eine noch edlere Violine im niederen Register. Sein Klang ist wie eine menschliche Stimme, die bis zum Herzen ankommt… Das Herz muss zu einem Instrument werden. Es ist unabdingbar für einen Musiker ein großes Herz zu haben, um in die Musik so eine Güte hineinzulegen, zu der sich das Böse nicht einmal nähern kann!

Johannes Bogomil